Läuft die Zeit ab für die Zeitumstellung?

In schöner Regelmäßigkeit, nämlich zwei Mal pro Jahr, bekommen wir es mit der Zeitumstellung zu tun. Im Herbst wird die Uhr eine Stunde zurückgestellt, im Frühjahr eine Stunde nach vorne. Das scheint wie ein Naturgesetz, dabei ist die Zeitumstellung in hier noch gar nicht so alt: die aktuelle EU-einheitliche Regelung gibt es seit 1996, umgestellt wird in Deutschland seit 1980 wieder.

Davor gab es die Zeitumstellung in Deutschland seit 1916 immer mal wieder in wechselnden Abständen. Damals im ersten Weltkrieg wollte das Kaiserreich mit der Sommerzeit die energieintensiven „Materialschlachten“ des Krieges unterstützen. Schon 1919 wurde diese ungeliebte Kriegsmaßnahme allerdings wieder abgeschafft. Der nächste Versuch war wiederum militärisch begründet: im zweiten Weltkrieg führten die Nazis 1940 die Sommerzeit erneut in Erwartung einer Energieeinsparung ein. Nach Kriegsende führte der Alliierte Kontrollrat die Zeitumstellung weiter, bis man sich im Gründungsjahr beider deutscher Staaten 1949 in West und Ost darauf einigte, die alljährliche Umstellung zu beenden. Und auch die letzte Einführung 1980 war als Mittel zur Energieeinsparung gedacht, damals als Reaktion auf die Ölkrise. Der Versuch, mit der Zeitumstellung Energie zu sparen, darf mittlerweile jedoch als gescheitert angesehen werden.

Der Mensch ist ja ein anpassungsfähiges Geschöpf und kann sich mit allerlei arrangieren. So auch mit der Sommerzeit, die mittlerweile sogar Fans bekommen hat, die mit „mehr Lebensqualität“ argumentieren. Im Sommer sei es dann länger hell, das erleichtere den Sport am Abend und mache den Besuch des Biergartens gemütlicher. Außerdem sei das Mehr an Sonnenlicht förderlich für die Gesundheit. Anfängliche Kritiker wie die Bauernverbände sind mittlerweile leiser geworden. Die Bauern umgehen die Probleme, die vor allem ihre Tiere mit dem durch die Zeitumstellung künstlich veränderten Tagesrhythmus haben, durch eine Übergangsphase, in der sie Melkzeiten etc. schrittweise anpassen. Dafür gibt es mittlerweile neue Kritiker und auch neue Problemfelder, beispielsweise in der IT-Branche, wo Datenbanken aufgrund der Zeitumstellungen durcheinander geraten können. Auch im Gesundheitsbereich melden sich vermehrt warnende Stimmen: neben Schlappheit, Müdigkeit und Schlafstörungen, über die ein Großteil der Menschen nach der Zeitumstellung klagt, könnte auch das Herzinfarktrisiko erhöht sein. Für Menschen mit gesundheitlichen Problemen scheint die Zeitumstellung besonders anstregend zu sein, hier kommt es in der Folge vermehrt zu Komplikationen. Im Verkehrssektor ist das Bild uneinheitlich: zwar geschehen aufgrund der Zeitumstellung in den Morgenstunden wohl mehr Unfälle, dafür passieren möglicherweise weniger Unfälle am Abend.

Insgesamt wähnen sich momentan sowohl Befürworter als auch Gegner im Besitz der besseren Argumente, wobei die Zeitumstellungsgegner etwas mehr Studienergebnisse für ihre Sache zusammengetragen haben. Es läuft auf die Frage hinaus: ist es bequemer, den Status Quo zu erhalten und zweimal im Jahr die Uhren umzustellen oder sollte man lieber einmal die aktuelle Praxis ändern und dann Ruhe haben?

Persönlich bin ich eher für Letzteres, nämlich die Abschaffung der Zeitumstellung. Dann erübrigt sich auch das „Herumgerenne“, um die ganzen Uhren von Mikrowelle, Backofen, etc. umzustellen, die Erinnerung und Hinweise zur Zeitumstellung können zu den Akten gelegt werden und man hat den Kopf frei für Wichtigeres.

Bleibt noch die Frage, ob „Normalzeit“ oder „ewige Sommerzeit“ besser wäre. Hier gibt es in der Forschung Indizen, dass ein heller Morgen hilfreicher als Sonne am Abend ist. Dazu und zur politischen Entscheidungshilfe liefert ausgerechnet Russland einen entscheidenden Hinweis: dort endete im Oktober 2014 die „ewige Sommerzeit“. Nach deren Einführung im Oktober 2011 nämlich hatten dort viele geklagt, dass es im Winter morgens zu lange dunkel sei, und auch Präsident Wladimir Putin stellte fest, dass er später als sonst „auf Touren“ komme. Deshalb sind die russischen Uhren wieder auf die „Normalzeit“ zurückgestellt worden.

Die Zeitumstellung selbst gibt es übrigens nur noch in 75 von 193 Ländern. Immerhin 142 Länder haben die Zeitumstellung in ihrer Geschichte aber mal ausprobiert. (Noch mehr Statistiken dazu gibt es unter https://www.timeanddate.de/sommerzeit/statistik.)

Auch in Europa scheint politisch die Zeit reif zu sein für eine Entscheidung zur Zeitumstellung: nach vielen Diskussionen und Beratungen im EU-Parlament und einer Handlungsaufforderung an die EU-Komission hat selbige nun eine Online-Befragung zur Zeitumstellung gestartet. Mit der Resonanz der Bürger hat die Kommission aber wohl nicht gerechnet – der Ansturm auf die Umfrage war so gewaltig, dass die Server zeitweilig in die Knie gegangen sind. Mittlerweile sind diese Probleme aber größtenteils gelöst worden. Falls ihr also noch nicht eure Meinung zur Zeitumstellung kundgetan habt – jetzt habt ihr die Möglichkeit. Nutzt sie (hier)! Ich habe – wie weiter oben erwähnt – für die Abschaffung der Zeitumstellung votiert. Macht euch gerne mithilfe der Linkliste selbst ein Bild und beteiligt euch, denn je höher die Beteiligung, desto aussagekräftiger das Ergebnis.

PS: Wenn irgendwann eine Entscheidung in der EU getroffen worden ist – wäre dann eine weltweite Harmonisierung der Zeitumstellungsregeln vielleicht ein interessantes UN-Projekt? Nur mal so ein Gedanke…

 

Linkliste

Hintergründe:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sommerzeit

https://www.tagesspiegel.de/politik/sommerzeit-abschaffen-oder-winterzeit-abschaffen-eu-startet-online-befragung-zur-zeitumstellung/22772080.html

https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/zeitumstellung-deutsche-wollen-sommerzeit-behalten/10867786.html

https://www.nrz.de/region/fuer-immer-sommerzeit-was-spricht-dafuer-was-dagegen-id213828193.html

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/umwelt/zeitumstellung-die-deutschen-moegen-die-sommerzeit-nicht-1925933.html

https://www.timeanddate.de/sommerzeit/statistik

Pro Zeitumstellung:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/zeitumstellung-abschaffen-sommerzeit-behalten-kommentar-15268699.html

http://blog.wohlrabe.de/2017/03/25/weshalb-die-zeitumstellung-sinnvoll-ist/

Contrag Zeitumstellung:

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article153683622/Bitte-schafft-endlich-die-Sommerzeit-wieder-ab.html

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/zeitumstellung-die-gesundheit-leidet-unter-der-sommerzeit-a-891276.html

https://www.watson.de/Wissen/Gesundheit/718722331-Mehr-Rehe-sterben-und-4-weitere-Gruende–die-Uhrumstellung-noch-mehr-zu-hassen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s